Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 47th Dragonfighters. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Shark

DragonFighter

  • »Shark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 636

Wohnort: R160 LEG 5.7 DME

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. Januar 2013, 16:12

F-16 des 31st Fighter Wing verschollen

Oh man.... :(

http://www.n-tv.de/panorama/US-Luftwaffe…le10031041.html

Ich frage mich, wieso die nicht wissen wo ihr Flugzeug ist/letzte Position, b.z.w es 12h dauert es zu finden.
Sollte sie nicht mindestens im 2-Ship geflogen sein?

nik

DragonFighter

Beiträge: 8 117

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: total selbstständig

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Januar 2013, 16:40

Die wissen mit Sicherheit mehr, als sie uns erzählen. Trotzdem sieht es für den Piloten schlecht aus.
Nik
CsO/ret 47th NRF



Alles lief nach Plan, nur der Plan war scheiße.

Rabbit

DragonFighter

Beiträge: 2 312

Wohnort: Bremen

Beruf: Fahrlehrer

  • Nachricht senden

4

Freitag, 1. Februar 2013, 09:51

sehr traurig!
mein mitgefühl an die hinterbliebenen!
salute
rabbit

What`s up, Doc ??

Shark

DragonFighter

  • »Shark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 636

Wohnort: R160 LEG 5.7 DME

  • Nachricht senden

5

Freitag, 1. Februar 2013, 11:57

Ja, dieser Ausgang war zu erwarten.
Wenn es kurz vorm verschwinden ein Notsignal gegeben hat, dann kann man wohl auch davon ausgehen das er ausgestiegen ist.
Um so grausiger die Vorstellung noch vielleicht Stunden im Wasser zu sein und vergeblich auf Hilfe zu warten.

Wirklich furchtbar die Vorstellung..... :(

nik

DragonFighter

Beiträge: 8 117

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: total selbstständig

  • Nachricht senden

6

Freitag, 1. Februar 2013, 12:23

Habe mir einmal die Wetterdaten angesehen. Am Absturztag 6,5° C und Wassertemperatur 12° C, da dürfte er nicht lange gelitten haben, trotzdem ist der Gedanke so zu enden, einfach schrecklich. Mich würde interessieren, ob er ein Schlauchbott dabei hatte, wie es in Falcon immer gezeigt wird.

Gruß

Nik
Nik
CsO/ret 47th NRF



Alles lief nach Plan, nur der Plan war scheiße.

7

Freitag, 1. Februar 2013, 16:01

Ja,ein Schlauchboot ist immer mit dabei und öffnet sich automatisch,wenn es mit Wasser in Berührung kommt. Per Smartphone gesendet
Attitude makes the difference!

8

Sonntag, 9. März 2014, 09:51

Nachruf

Liebe Freunde,

in der Januar-Ausgabe des Airforce-Magazine war ein Nachruf auf den verunglückten Piloten, Major Luc Gruenther, abgedruckt. Vielleicht ist das ein würdiger Abschluss für diesen Thread.
Interessant ist auch die Darstellung des Unfallhergangs auf den Seiten 35 und 36.

Herzliche Grüße

Caesar, 1stGW
»Caesar 1stGW« hat folgende Datei angehängt:
  • 0114luc.zip (470,15 kB - 77 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. Mai 2018, 03:05)

Ähnliche Themen