Sie sind nicht angemeldet.

Debriefing Operation BitCoIn a.k.a. ScudHunt

unregistriert

1

Mittwoch, 30. Mai 2018, 23:29

Debriefing Operation BitCoIn a.k.a. ScudHunt

Wie Bumerang schon richtig sagte, war die Jagd nach den Scud ein voller Erfolg. Ohne eigene Verluste und mit guter Koordination zwischen Cowboy1 und den 4 Flightleads konnten die vier zunächst flüchtenden Ziele gefunden und zerstört werden. Nachdem ja kurz nach dem Einschlag die Entwarnung kam, daß es sich hier nicht wie befürchtet um die schmutzigen Bomben der Balburen handelt, muss jetzt geklärt werden, ob es sich bei den zerstörten Scud-Launchern tatsächlich um die letzten Dirty-Bomb-Träger der Radowicz-Sippe handelt oder nicht.


Jedenfalls haben wir den Balburen gezeigt, daß wir es uns nicht einfach gefallen lassen, daß man uns Pescara AB einfach so verbeult. Die drei kaputten Hangars und unser Staffelgebäude werden hoffentlich bald repariert werden. Hier noch ein Foto, ws ich mit dem Handy vor dem Abflug gemacht habe:

<

Die eine Scud, die in der Innenstadt von Pescara runterging, ist übrigens nicht detoniert, es gab nur ein paar Leichtverletzte. Leider wurde das Kraftwerk bei Pescara dagegen beschädigt, daher muss Bumerang heute Abend seinen Whisky leider im Dunkeln trinken. Bin übrigens gespannt ob Bumi morgen einen Zungenmuskelkater hat, musste ja doch eine Menge quatschen heute abend ;)


Die Bitcoin-Mining-Fabrik rennt uns übrigens nicht weg, die werden wir uns dann in ein-oder zwei Wochen nochmal vornehmen müssen....

Es haben sich 5 Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Breaker, Bumerang, Maverick, Monkey, Wildhog

Bumerang

DragonFighter

Beiträge: 3 547

Wohnort: NRW

Beruf: Augenoptiker

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 31. Mai 2018, 10:24

Sehr schöner und herausfordernder Einsatz Cuca.
Nachdem plötzlich das ganze Briefing über den Haufen gekippt wurde, weil der Briefingraum halb in die Luft geflogen ist :8:
rannten die Piloten zu ihren Maschinen und scrambelten in Richtung der verantwortlichen SCUD Batterien.

Ich war indes auf einer Open Sky Mission im Luftraum über Balburien unterwegs als ich die Nachricht von dem Angriff mitgeteilt bekam. Auch meine Task änderte sich dadurch und ich sollte die Aufgabe des FAC Forward air Controllers vor Ort übernehmen.
Nach kurzer Zeit checkten die verschiedenen Flüge bei mir ein.
Es galt viel zu beachten. Entsprechende SAM Bedrohung musste ausgeschaltet werden, die SCUDs mussten gefunden, identifiziert und bekämpft werden und dann kamen noch ein paar Mig-29 auf den Plan. Außerdem musste nach der Alarmstartmäßigen Anreise über die Adria die Flights in sinnvoller Reihenfolge in den Tankertrack geschickt werden.
Ein ausdrückliches Kompliment insbesondere an die Flightleads. Als sie eincheckten und ich ein Check-in- briefing anforderte, stutzten sie einen Moment, kramten dann aber ihre Untelagen raus und folgten anschließend auch klaglos dem 9-liner Briefing. Das alles, wo doch unser letztes JTAC Training etliche Monate zurück lag. Dabei gab es eigentlich keine Rückfragen bei der Übertragung der Koordinaten. Alles lief ruhig und geradezu professionell ab.
Alle Ziele konnten vernichtet werden und alle Dragon Fighter konnten wieder sicher nach Pescara zurückkehren.

Falcon1: Marvel/ Cuca
Boxer2 Iceman, Bikeman
Hunter3: Wildhog, Maverick
Elvis4: Pitbull, Monkey
Cowboy1 (FAC): Bumerang
Bumerang ;)
X/O 47th VFS



Es haben sich 2 Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Iceman, Maverick