Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 47th Dragonfighters. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

nik

DragonFighter

  • »nik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 118

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: total selbstständig

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. Oktober 2015, 00:12

Debriefing Cerberus Finale




Vorweg, ich bin sehr glücklich über diesen Einsatz. Es hat alles zu 100% funktioniert und es wurde eine selten gesehene Professionalität an den Tag gelegt.

Ich weiß jetzt nicht, wie die Steigerung von Highlight ist, sie wäre heute angebracht.

Danke danke danke und besonders an unsere türkischen Mitstreiter. :8: :8: :8:

Nicht zu vergessen unsere Freunde von den 1stGW, die in die Bresche sprangen.

Mein ganz besonderer Dank an Pitbull, ohne ihn wäre so ein Event nicht möglich gewesen.

Als letztes mein Dank an Sparrow, der einen tollen Job gemacht hat und das Gott sei Dank ohne Greencard. :D (Insider)


Gruß

von eurem sehr zufriedenen und glücklichen Altcolonel.

Würde mich über euer Debriefing's freuen, denn ich werde mich diesesmal vornehm zurückhalten.
»nik« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2015-10-16_233257.jpg
  • 2015-10-16_233748.jpg
  • 2015-10-16_233809.jpg
Nik
CsO/ret 47th NRF



Alles lief nach Plan, nur der Plan war scheiße.

nik

DragonFighter

  • »nik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 118

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: total selbstständig

  • Nachricht senden

2

Samstag, 17. Oktober 2015, 09:18

Nachtrag

So war die Ausgangssituation, mit der Abweichung, dass der Einsatzbefehl für die griechische Staffel zurückgenommen wurde.

Die 47th NRF ist aber dafür bekannt, dass sie über ein besonderes Organisationstalent verfügt und "geht nicht, gibts nicht."

So etwas funktioniert aber nur, wenn man sich bezeiten Verbündete sucht, in unserem Fall Freunde, nämlich die 1st GW.

Auszug aus dem Briefing, das diesesmal komplett in Englisch erfolgte. Mein Dank an useren X/O Bumerang. Parallel wurde auch die deutsche Ausgabe gezeigt, so dass alle im Bilde waren.

Nik










internationaler geht nicht. ;)



Auszüge aus dem hochspannenden Funkverkehr kommen später.
Nik
CsO/ret 47th NRF



Alles lief nach Plan, nur der Plan war scheiße.

Bumerang

DragonFighter

Beiträge: 3 547

Wohnort: NRW

Beruf: Augenoptiker

  • Nachricht senden

3

Samstag, 17. Oktober 2015, 09:21

Kurzes Debriefing vom Falcon Flight:

War ein sehr schöner Flug.

Kurz zur Lage:

Wir hatten die Order eine geheime Waffenfabrik eines Verbrechersyndikats auf der Insel Leros anzugreifen. Leider verfügte diese verbrecherische Organisation über eine so genannte Super Patriot Luftabwehrstellung. Die geografische Lage der Insel Leros erforderte einen koordinierten Einsatz mehrerer Nationen und so waren neben den Deutschen, Österreichischen und Schweizer NRF Piloten auch eine türkische Staffel so wie eine griechische Bodeneinheit in die Mission involviert. Die eingeplante griechische Flugstaffel konnte leider nicht starten.

Unser Flug hatte die Aufgabe eine der zwei Fabrikanlagen außer Betrieb zu nehmen. Leider stand uns in unserem Vorhaben die Super Patriot im Weg. Die griechische Bodeneinheit wollte auf einer Nachbarinsel von Leros einen starken Störsender in Betrieb nehmen. Dieser sollte uns, lt. Expertenmeinung, ein Zeitfenster von rund 10 Minuten geben.

Wir starteten in Kasteli und ich konnte mit meinen beiden Flügelmännern Hummer und Aquila überpünktlich unseren Warteraum erreichen, welche wegen der Patriot in 40 NM Entfernung Südwestlich des Zielgebiets lag.

Nun hieß es darauf zu warten, dass die griechische Bodeneinheit es schaffen würde erfolgreich die Patriot zu jammen. Wir drosselten unsere Geschwindigkeit auf Endurance Speed und drehten unsere Warteschleifen. Zwischenzeitlich konnten wir im Funk mit verfolgen, wie unsere türkischen Mitstreiter unter Führung von AWACS Batman alias Pitbull ein Flugzeug aus der Flugverbotszone drängten.

Wir hatten mittlerweile 1500 LBS Treibstoff im Holding verbrannt, als Batman den vereinbarten Code, das die Patriot unterdrückt wurde, gab.

Wir kurvten steil ein und schoben die Nachbrenner rein. Ich aktivierte die Stopp- Uhr auf dem ICP. Was hatten die Experten behauptet.. 10 Minuten bis die Patriot wieder feuerbereit war. Wir beschleunigten auf Überschall und gingen in eine Trail Formation. Langsam schälte sich die Insel aus dem Dunst. Als unsere Außentanks leer waren, warfen wir sie ab um noch mehr Geschwindigkeit raus zu holen. Meine F-16 knarzte und zitterte in ihren Verstrebungen. Hingen an den Aufhängungen doch die zwei schweren MK-84. Ein Blick auf die Stopp- Uhr ließ mich fast relaxen. Bereits drei Minuten im Erfassungsbereich der Luftabwehr, zwei Minuten bis zum Ziel gibt total fünf Minuten für den Hin- und somit fünf Minute für den Rückweg. Wir waren gut im Zeitlimit. Worüber machte ich mir eigentlich Sorgen.....

Der Radar Frühwarn Empfänger erwachte zum Leben: "Spike 29er left ten". Wenig später kam auch von AWACS diesbezüglich ein Hinweis und wenige Augenblicke später sogar eine Warnung. "Falcon1, Spike range 15 Miles" Die Insel war direkt voraus, zum Greifen nah. Während ich noch mit mir haderte den Angriff abzubrechen, meldete sich Hawk11, alias Shooter welcher die gegnerischen Maschinen anging und gab mir die dringende Order defensiv zu gehen. Resigniert ließ ich unseren Flug nach Südosten abfallen. Die Zeit lief weiter...

Bereits 6,5 Minuten im Zielgebiet. Endlich waren wir naked (RWR clean) und ich gab erneut den Angriffsbefehl. Im Tiefflug warfen wir unsere Bomben über der Fabrik ab. Leider wollten sich die Teile bei Aquila nicht trennen, aber die Primärziele wurden erfolgreich von Hummer und mir vernichtet.

Für einen zweiten Anflug blieb keine Zeit und ich gab meiner Nr 3 die Order die Bomben im Meer zu versenken.

8,5 Minuten im Zielgebiet. Schon kam die Order von AWACS das Gebiet schnellst möglich zu räumen, da die Patriot jeden Moment wieder feuerbereit sein konnte. Wir ging in den extremen Tiefflug. Die Treibstoffanzeige rückte in den Focus. Es wurde langsam eng. Nach rund 12 Minuten konnten wir aufatmen und den Gefahrenbereich unangefochten verlassen. Jetzt hieß es nur Spritsparend unsere Destination Mykonos zu erreichen. Wir stiegen auf Flugfläche 350 und reduzierten auf Range Speed welche so bei 250 kt CAS lag. Aquila hatte ein paar hundert Pfund mehr Treibstoff als Hummer und ich verbrannt. Meine überschlägigen Kalkulationen ergaben, dass es aber so gerade reiche würde wenn er anständig flog. Er hatte ja eine gute Ausbildung bei den 47DF genossen, also hatte ich diesbezüglich auch keine Bedenken.

Wir wechselten wenig später zur Anflugkontrolle von Mykonos und ich meldete unseren Flug bei Human ATC an. Der Controller gab uns, auf meinen Hinweis das wir knapp an Treibstoff waren als Nr 2 für den Anflug frei und beorderte uns auf 5000 Fuß in den Upwind Landebahn 34.

Der Approach klappte unspektakulär und der Falcon Flight parkte erfolgreich neben den zahlreichen anderen Jets der türkischen und NRF Piloten.



Herzlichen Dank an Nik für diese wirklich schöne Mission und die Idee mehrere Nation an diesem Flug mitwirken zu lassen.

Herzlichen Dank an die Controller Pitbull und Sparrow für ihren wie gewohnt souverän gemeisterten Job und insbesondere Pitbull für die mit Sicherheit aufwendige Koordinierung und Absprache mit den türkischen und griechischen Piloten.

Herzlichen Dank an die Piloten der 1.Glory Wings, dass ihr noch auf die Schnelle für unsere erkrankten Piloten eingesprungen seit.

Many thanks to the Turkish pilots and that they have remain despite the late time (+2h time zone) until the end of the briefing!

Bumerang ;)
X/O 47th VFS


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bumerang« (17. Oktober 2015, 10:39)


Harry

DragonFighter

Beiträge: 396

Wohnort: Tirol

Beruf: Telekombranche

  • Nachricht senden

4

Samstag, 17. Oktober 2015, 10:48

Danke Nik für diesen Einsatz. Atmosphäre pur und das mit den Türken hat noch einen drauf gesetzt. Besser geht's wohl kaum noch... :8:

Kurze und knappe Lobeshymnen...

Bumerang: Da fehlen einen die Worte, du bist nicht nur Ausbildner, TE Bauer, Organisator... du machst hier locker und lässig einen auf internationalen Commanding Officer und bringst Ordnung in die Truppe, was für den Erfolg entscheidend ist!!! Und dann ein Debriefing wo Alles gesagt ist. WOW

Pitbull: Danke, auch wenn es langsam zum Standard wird deine vertraute Stimme zu hören, das ist keineswegs selbstverständlich! Mit dieser Ruhe kommt man ach bei der Hektik im Gefecht wieder schön runter...!

Danke auch an die 1stGW fürs einspringen, wer will da nicht dabei gewesen sein!

Nik, nochmal danke das war in meinem kurzen BMS Leben das bisherige Highlight! Auch wenn ich keine Waffe abgefeuert hab!

Persönlich muss ich noch schwer beladen landen üben, damit ich nach den Einsätzen nicht mehr ständig beim Reifenwechseln bin, während ihr euch schon das erste Bier genehmigt... ;)

Keule

First Sergeant

Beiträge: 20

Wohnort: Euskirchen

Beruf: Soldat

  • Nachricht senden

5

Samstag, 17. Oktober 2015, 13:00

Hier das kurze Debriefing vom Eagle Flight.

Die kurzfristige Möglichkeit an einem multinationalen Einsatz teilnehmen zu können haben Fatality und ich sich nicht nehmen lassen.

Als Flight hatten wir die Aufgabe, die Primärziele der südlich Fabik zu zerstören um dort die Produktion zu lähmen. Nach dem zügigen Start habe ich beschlossen auf FL 150 zu bleiben und mit 300 kt im Holding auf den Angriffsbefehl zu warten. Als dieser dann von Batman kam, haben wir die Tanks abgeworfen und gingen mit Buster in den Tiefflug. In einer engen Formation flogen wir mit ca 600 kt in 300 ft AGL auf das Ziel zu. Meine MK84 Air lösten ohne Besonderheiten aus und trafen ihr Ziel. Fatality muß leider eine Ehrenrunde drehen und nochmal anfliegen, erldigte dann aber auch seinen Auftrag. Raus aus der Gefahrenzone ging es dann auch wieder im extremen Tiefflug und militärischen Schub. Zeit- und Spritprobleme hatten wir nicht, konnten ohne Zwischenfälle direkt auf Mykonos landen. Ich hatte hier noch 3000 lbs Fuel.

Zusammenfassend ein spannender Flug ohne große Besonderheiten und Überraschungen (was mich gewundert hat, normalerweise haben die 47er immer ne Überraschung parat :D ) Danke an meinen Flügelman, der immer da war wo er sein sollte und mich als Lead unterstützte wo er nur konnte. Das war Klasse.

Insgesamt somit ein sehr gelundener Abend. Vielen Dank für die Einladung.
Dank auch an unsere Human Controller, dass ist immer wieder toll und macht die Simulation realistischer.

And also special thanks to our Turkish friend, it was a very professional performance. It was pleasure for me to fly with you.

Grüße
Keule

6

Samstag, 17. Oktober 2015, 23:28

Debriefing von oben!

Im Anhang findet ihr ein etwas anderes Debriefing aus der Sicht "von oben".

Es gibt das Debriefing jeweils auf Englisch oder Deutsch.

Viel Spass beim Durchlesen.

Das Kurzvideo zum Flug versuche ich nächste Woche hier reinzustellen, sobald ich es zusammengeschnippelt habe.

Gruss
Pitbull
»Pitbull« hat folgende Datei angehängt:

Bumerang

DragonFighter

Beiträge: 3 547

Wohnort: NRW

Beruf: Augenoptiker

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 18. Oktober 2015, 09:51

Super Idee dur Sache von Oben zu debriefen! :8: :8: :8:
Bumerang ;)
X/O 47th VFS



nik

DragonFighter

  • »nik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 118

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: total selbstständig

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 18. Oktober 2015, 10:06




Selbst das Debriefing von Pitbull ist etwas Besonderes und steht der Operation Cerberus gut zu Gesicht. :8: :8: :8:

Danke!

Habe das Debriefinbg umgewandelt, damit man es ohne Download lesen kann.

Pitbull's Debriefing von oben in deutsch

Nik
Nik
CsO/ret 47th NRF



Alles lief nach Plan, nur der Plan war scheiße.

nik

DragonFighter

  • »nik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 118

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: total selbstständig

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 18. Oktober 2015, 16:19

+++ Breaking NEWS +++

great mistake




Sewastopol, 17.10.2015

Der Commander der russischen Schwarzmeerflotte, Vizeadmiral Igor Witkov, wurde wegen erwiesener Unfähigkeit seines Postens enthoben. Er ist dafür verantwortlich, dass fünf SU-33 der 201st task force „Kusnezov“ von der türkischen VTAF und der 47th NRF abgeschossen wurden. Die gute Nachricht gleich dazu, alle Piloten konnten sich mit dem Schleudersitz retten und sind wohlbehalten wieder zu Hause angekommen.

Nach nicht bestätigten Informationen, hatten die 5 SU-33 den Auftrag, mit ihren Hochleistungsjammern das Radar der Superpatriot zu unterdrücken, denn die Russen wussten über das Treiben auf LEROS Bescheid.

Sie sollten den NATO Kräften eindrucksvoll demonstrieren, dass sie in der Lage sind, jede westliche Patriot blind zu machen und wollten sich als Retter in der Not aufspielen. Dieses Vorhaben ging kräftig in die Hose, weil der Jammer durch eine Fehlbedienung nur den gesamten eigenen Funkverkehr auf UHF unterdrückte, nicht aber das Patriotradar. Besser kann man sich nicht blamieren.

Das war der Grund, warum die SU-33 die Warnung von unserem AWACS-Controler nicht zur Kenntnis nehmen konnten und ins Verderben flogen. Der Flightcommander der SU-33 Staffel wurde ebenfalls suspendiert, hätte er doch die Möglichkeit besessen, uns auf VHF Guard anzusprechen, spätestens dann, als unsere erste AIM-120 Missile den Flügel verlassen hat. Vielleicht war einfach wie so oft, zu viel Wodka im Spiel?

Die Piloten der 47th NRF und der VTAF drücken ihr Bedauern aus und entschuldigen sich bei ihren russischen Pilotenkameraden, dass sie von uns aus den Stiefeln geschossen wurden, waren sie doch in friedlicher Absicht in unserem Luftraum. Nicht auszudenken, wenn sie mit ihren R-77 zurückgeschossen hätten.

Nik
Nik
CsO/ret 47th NRF



Alles lief nach Plan, nur der Plan war scheiße.

10

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 22:45

Für alle Interessierten habe ich noch zwei kurze Filme vom Radarscreen des AWACS inklusive Ton während der letzten Mission Cerberus gemacht.

Im ersten Kurzfilm ist die eigentliche Mission aufgezeichnet und im zweiten die Landephase.

Nicht erschrecken, die VHF-Tonspur ist die interne Frequenz der Türken gewesen.

Mission Cerberus Final MSN

Landung Cerberus


Gruss
Pitbull

nik

DragonFighter

  • »nik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 118

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: total selbstständig

  • Nachricht senden

11

Samstag, 24. Oktober 2015, 22:29

Funkausschnitte


Zum Anhören bitte ins Bild klicken!



Gruß

Nik
Nik
CsO/ret 47th NRF



Alles lief nach Plan, nur der Plan war scheiße.

Bumerang

DragonFighter

Beiträge: 3 547

Wohnort: NRW

Beruf: Augenoptiker

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27. Oktober 2015, 15:46

So, ich habe Heute mal die Post vom C/O durchgesehen und neben einer Kiste Zigarren von Gen. Briggs noch folgende Auszeichnungen im Rahmen
der internationalen Operation Cerberus gefunden, die ich hiermit an den Mann bringen will.

Also Achtung!

Für herausragende Leistung in der Planung und Durchführung der Operation wird unserem C/SO Nik der Operation Cerberus Rippon in Gold verliehen

C/SO Nik

F/O Pitbull erhält für die Koordinierung und Mobilisierung der türkischen und griechischen Piloten , sowie für seine AWACS Controller Führung den Operation Rippon in Silber

F/O Pitbull

Alle beteiligten Piloten und Controller erhalten als Auszeichnung den Mission Rippon.
Das Oberkommando dankt ihnen für ihren erfolgreichen Einsatz!

C/O Viper

X/O Bumerang

F/O Rabbit

F/O Hummer

F/O Maverick

F/O Bikeman

F/O Shooter

F/O Magic

F/O Harry

F/O Aquila

O/A Lion

Piloten der 1. Glory Wings:

F/O Keule

F/O Fatality

F/O Sparrow (Controller)

Sollte ich jemanden vergessen haben, bitte Bescheid geben!
Die Pilotenakte wird in Kürze aktualisiert....
Bumerang ;)
X/O 47th VFS



Rabbit

DragonFighter

Beiträge: 2 317

Wohnort: Bremen

Beruf: Fahrlehrer

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 27. Oktober 2015, 16:18

Super :8: :8:
Vielen Dank!

Salute
Rabbit

What`s up, Doc ??

Tiger

Captain

Beiträge: 239

Wohnort: Weyerbusch / RP

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 27. Oktober 2015, 16:41

:8: Glückwunsch Jungs :8:

Harry

DragonFighter

Beiträge: 396

Wohnort: Tirol

Beruf: Telekombranche

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 27. Oktober 2015, 19:13

Danke!!! :8: 8)

nik

DragonFighter

  • »nik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 118

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: total selbstständig

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 27. Oktober 2015, 19:46

Darüber freue ich mich sehr.

Gruß

Nik
Nik
CsO/ret 47th NRF



Alles lief nach Plan, nur der Plan war scheiße.

Bikeman

DragonFighter

Beiträge: 442

Wohnort: Basel

Beruf: dipl. math. (pensioniert)

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 27. Oktober 2015, 22:52

Danke, freue mich. Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Ähnliche Themen